Browsing Category

Lifestyle

Lifestyle, Travel

Travel Diary – Paris Fashion Week

07:00 | April 7, 2016

_MG_1005IMG_5636_MG_0984_MG_0976

Es ist noch gar nicht lange her, dass ich meine Koffer ausgepackt habe und somit kamen auch alle Erinnerungen an Paris wieder hoch. Das war meine erste internationale Fashion Week in diesem Jahr und es war einfach unglaublich cool. Über Shows, Designer und Showrooms habe ich euch ja bereits auf Snapchat und Instagram auf dem Laufenden gehalten. Wie unser Apartment aussah, wo wir es gefunden haben und welches tolle Viertel wir bewohnen durften, aber noch nicht.

Kennt ihr die Plattform FeWo Direkt? Die kann ich euch nur empfehlen. Dort werden ganze Wohnungen und Apartments vermietet. Die Objekte sind nicht nur richtig gut gelegen und toll eingerichtet, sondern auch preislich eine super Alternative zum Hotel. Keine Sorge, es handelt sich nicht um Privatwohnungen, man muss also nicht mit dreckigen Laken, Essensresten o.ä. rechnen, es sind richtig schöne Ferienhäuser – und Wohnungen.

Bei unserer Suche haben wir nach einer Wohnung mit 3 Schlafzimmern gesucht, da ich mit Julia und A.J. gemeinsam wohnen wollte. Da wir ein fixes Budget hatten, konnten wir unsere Suche sehr gut anpassen und haben dann dieses Schmuckstück gefunden! Gleich nebenan von Bastille, einem großen Platz, mit genauso großem Kreisel, wie man es aus Paris ja schon gewohnt ist. In unserer Straße gab es zahlreiche Cafés und Bars und wir konnten gleich nach unserer Anreise richtig lecker zum Mittag essen. Preislich konnten wir uns auch nicht beschweren, da wir zwar super zentral im 11 Arr. gewohnt haben, dieser Stadtteil aber nicht so sehr von Touristen überfüllt ist. Gleich nebenan hatten wir einen Supermarkt, einen Bio-Markt und einen kleinen Stand mit frischen Blumen, traumhaft. Und durch dieses große Angebot konnten wir unseren Kühlschrank super easy befüllen.

Das Apartment war einfach toll, super modern eingerichtet und on top hatte jeder von uns sogar noch ein eigenes Badezimmer. Der Streit am Morgen, wer zuerst duschen darf, blieb also definitiv aus. Zum Glück waren die Kleiderschränke auch recht groß, zur Fashion Week reist man ja oft mit viel Gepäck an, aber auch das konnten wir gut verstauen.

Die Küche war selbstverständlich mit allem Drum und Dran ausgestattet und nach unserem Einkauf am Nachmittag konnten wir im Esszimmer erstmal gemütlich sitzen, natürlich bei Kaffee, Keksen und reichlich Schoki. Auch das angrenzende Wohnzimmer war riesig, dort haben wir uns abends immer noch gemeinsam auf die Couch gelegt und gequatscht. Dort gab es zwar einen Fernseher, den haben wir aber nie genutzt. Am Wohnzimmer war auch noch ein Balkon, zu dem ich aus meinem Zimmer und Julia aus ihrem Zimmer, zusätzlich Zugang hatten. Dort hätte man wirklich schön frühstücken können, leider hat das unser Zeitplan nicht zugelassen, sehr schade.

Natürlich haben wir auch ein paar Outfits in Paris geshootet. Ich glaube ich war noch nie in einer so fotogenen Stadt, wir mussten einfach nur runter auf die Straße vor unserem Apartment und das wars, da konnten wir Bilder machen. So easy, echt verrückt. Man kann in Paris auch super einkaufen, auch wenn wir dieses Mal kaum Zeit dafür hatten. Neben den bekannten Marken wie Mango, Zara, Bershka und Co. gibt es viele tolle Boutiquen mit außergewohnlichen Teilen, die nicht nur die Herzen der Mädels höher schlagen lassen. Selbstverständlich hat auch jeder Designer seinen äußerst repräsentativen Store in Paris, wenn man Zeit hat, muss man auch jeden Fall bei Gucci, Yves Saint Laurent und Co. langschlendern. Für den normalen Geldbeutel hat Paris aber auch viel zu bieten!

Hier kommt meine persönliche Top 3 für eine ausgiebige Shoppingtour:
1. Die „Rue Rivoli“ und die Mall „Les Halles“ haben alles was das Herz gegehrt (Bershka, Zara, H&M, Forever21, Stradivarius, Pull&Bear…)
2. Das Viertel „Montmartre“ mit vielen tollen Boutiquen
3. „Qwartz92“, das riesen Einkaufszentrum, falls das Wetter mal schlecht ist
Natürlich hielt der Trip nach Paris auch noch etwas Negatives für mich parat. Ich habe meine Speicherkarte, inkl. aller Fotos die ich geknipst habe, verloren. Das ist mir bisher noch nie passiert! Da ich die Karte allerdings immer in meiner kleinen Handtasche dabei hatte, ist sie an irgendeinem der langen, hektischen Tage rausgefallen. Ich meine, wie oft greife ich da schon rein? Handy, Labello, Sonnenbrille, Geld, Einladungen zur Fashion Week etc. es musste eigentlich passieren und war etwas “dumm” von mir, die Karte so mitzunehmen. Deshalb also an dieser Stelle ein DICKES DANKESCHÖN an Julia von Stylingliebe, die so süß ist und mir ihre Bilder des Apartments zur Verfügung gestellt hat.
Wer jetzt auch Lust auf Paris bekommen hat, findet hier über 8.000 Apartments, da ist für jeden mit Sicherheit etwas passendes dabei.
Fashion, Lifestyle

Weekly Coffee Break #14

07:00 | April 3, 2016

Diese Woche:

War gefühlsmäßig alles dabei. Ich hatte ein paar Termine, war unter anderem beim ecco Event und habe gestern die Sonne genossen und mein erstes Eis in diesem Jahr gefuttert. Donnerstag und Freitag war nicht so meine Zeit, ich hatte unfassbare Kopfschmerzen. Die waren so stark, dass ich nicht mal schlafen konnte. Zum Glück ist es seit gestern wieder besser. Der andere Aufreger ist unser Wlan, das doofe Internet funktioniert die letzten Tage so schlecht, dass ich manchmal nicht arbeiten kann und das ist nicht nur nervig, sondern auch richtig ärgerlich, denn dadurch bleibt viel liegen, oder ich kann nicht posten. Aus diesem Grund werde ich mich heute auch kürzer fassen, sorry!

This week:

Was full of up’s and down’s. I went to some appointments, had a nice event with ecco and enjoyed the sun with my first ice cream this year yesterday. Thursday and friday were bad, because I had so heavy headaches I couldn’t even sleep. Thank god I feel better since yesterday. The other thing why I was so stressed is my wifi, it didn’t work for days. That means it’s not only super annoying, I can’t work and upload my posts, so everything left undone. That’s the reason why today’s post won’t be so long, sorry!

collage14

 

Nächste Woche:

Fangen hier in Hamburg so langsam die Pressdays an. Am Dienstag habe ich allein 3 Termine, oder doch vier? We love PR, Philips, Hansmann PR und Reichert Plus – ja es sind vier :P Am Donnerstag bin ich abends dann noch auf einer Store Eröffnung, da werde ich mich beeilen, um danach GNTM zu gucken. Das ist mir echt heilig, der einzige Abend in der Woche, an dem ich nicht am Laptop hänge.

Next week:

The pressdays in Hamburg are coming. Only on tuesday I have three appointment, or four? We love PR, Philips, Hansmann PR and Reichert Plus – yes I have four :P On thursday I will be at a store opening, but I will hurry up there because of Germanys next Topmodel, the only TV series I really watch every week.

 

Auf der Suche:

Zur Zeit liebäugle ich mit ein paar Designer Handtaschen und da ich bald Geburtstag habe, überlege ich mir eine zu schenken. Welche im Rennen sind verrate ich noch nicht, ich werde euch aber auf dem Laufenden halten.

Searching for:

A new designer bag – only a couple of days left until my birthday and I am searching for a gift from me to myself. I already have an eye on some bags, so stay tuned which I am going to buy. 

 

1W3A2166Super happy with the Proenza Schouler PS11 Mini already <3

 

Gekauft:

Nachdem ich mir bereits im Januar das erste Paar Jensen Boots von Acne gekauft habe, bin ich hin und weg. Deshalb konnte ich es nicht lassen und habe meine Frühlingsgarderobe mit ein paar beigen Boots aufgestockt.

New in:

After I bought my first Acne Studio Jensen boots in january I am so in love with them. That’s why I couldnt’ resist and bought a new beige pair of them and updated my wardrobe for spring.

 

Geliebt:

Meine zwei liebsten Gerichte zum Frühstück sind getoastetes Vollkornbrot mit Avocado und Ei und selbstgemacht Acai Bowl. Seit Donnerstag besitze ich nämlich Bio Acai Pulver und Bio Gojibeeren, die Ära des gesunden Essens geht also weiter, yes!

In love:

With my two favorite meals which I eat for breakfast. Toasted bread with avocado and egg and selfmade acai bowl. Since thursday I have my own bio acai powder and bio goji berries. The era of healthy food goes on, yay!

collagebreaky

 

 

Fashion, Lifestyle

Weekly Coffee Break #13

08:00 | March 27, 2016

Diese Woche:

Nachdem ich meinen gestrigen Post kurzerhand ausgesetzt habe, um doch noch ein wenig mehr Freizeit an diesem Osterwochenende zu haben, kommt heute natürlich wieder mein Wochenrückblick. Seit langem war ich mal wieder von Montag bis Sonntag in Hamburg und hab es genossen, in meinem eigenen Bett zu schlafen. Am Dienstag ging es für mich auf den Super Brunch Workshop von Your Super Food, dort habe ich unheimlich viele gesunde, vegange Leckerein gezaubert. Auch mein restliches Essen war diese Woche schon etwas gesünder! Keine Pizza und kein Burger, dafür zwei Mal bei Stadtsalat und einmal beim Vietnamesen bestellt. Yum! Nachdem ich letzte Woche rein gar nichts gekauft habe, hat diese Woche mein Konto wieder etwas bluten müssen, aber was solls – das Geld ist nur woanders.

This week:

I decided to skip yesterdays post to have a little bit more time outside in the sun, but of course today I am back with my weekly review. It’s been a while since I have been in Hamburg from monday until sunday and I have to say, I love sleeping in my own bed. On tuesday I visited the super brunch workshop from Your Super Food, we made so many healthy, vegan sweets, oh my! The good thing I ate more healthy this week and ordered a salad at Stadtsalat twice and one time I ate vietnamese. Yum! Last week I bought absolutely nothing, but this week I couldn’t resist anymore… oops!

collage13

Nächste Woche:

Bin ich am Mittwoch vormittags bei ecco und designe mein eigenes Leder-Piece, am Abend bin ich dann auf der Veranstaltung von Soineve, einer Kosmetikmarke. Außerdem beginnt endlich der April und damit auch der Countdown zu meinem Geburtstag. Was wirklich verrückt ist, noch nie hatte ich so viele Einladungen zu Events, wie genau an diesem Tag. Am 14.4 hätte ich also bisher auf Mallorca, in München, in Berlin, in Amsterdam und in Hamburg einer Einladung nachgehen können. Was es dann nun letztendlich wird, weiß ich noch nicht genau. Irgendwie will ich den Tag nicht nur arbeiten und in einer “fremden” Stadt sein, aber mal sehen…

Next week:

On wednesday I will spend my morning with ecco, all I know is we will design our own leather piece, yay! The evening is all about cosmetics, I am invited to Soineve to get to know thier new products. Finally april, my favorite month of the year because of my birthday, haha just kidding! But really it’s totally crazy how many invitations I got for the 14th of april. I could be on Mallorca, in Munich, in Berlin, in Amsterdam and in Hamburg. But right now I am not sure what to do because I don’t want to work all day on my birthday and spending my time “alone” in an “unknown” city.

 

Gekauft:

Es war mal wieder Zeit für Online Shopping! Nachdem ich bereits einen Pulli mit Patches habe, konnte ich es nicht lassen, noch diesen super Schnapper zu bestellen! Außerdem hat Topshop mal wieder Traum-Schuhe (siehe Bild) gemacht und Mango hatte dieses Hemd, diese Pumps, und dieses coole Wildleder-Hemd, welches mir gefiel.

New in:

I did some online shopping! I already got one sweater with patches on it and finally found another one, which is a real good find! Topshop is always a good idea and they had these killer heels (picture below) and Mango had a very nice shirt, these heels and this velour shirt!

IMG_7315

Designer Kopie:

Dieses Mal hat asos in Sachen Schuhen eine kleine, oder große Inspiration von Anine Bing bekommen. Ziemlich ähnliche Boots mit einem Preisunterschied von ca. 580 Euro.

Designer copy:

This time asos got inspired by Anine Bing, more or less :P The boots look very similar and you can save around 580 Euro.

collageshoes

Food, Lifestyle

Jour Du Macaron

16:00 | March 20, 2016

Am 27. Januar war ich hier in Hamburg auf einem “Macarons selber machen Event” von vente-privée eingeladen. Vielleicht könnt ihr euch erinnern, dort wurde ich gebeten, nicht vor Ort zu snappen, damit die Überraschung erhalten bleibt und zwar genau bis heute. In Frankreich feiert man jedes Jahr pünktlich zum Frühlingsanfang am 20. März den “Jour Du Macaron”. Diese Tradition hat im Jahr 2005 angefangen und ich kann durchaus verstehen, dass man dem kleinen Mandelgebäck einen eigenen Tag widmet.

In der letzten Zeit war ich einige Male in Frankreich und konnte es nicht lassen, jedes Mal eine Box voller bunter Macarons zu kaufen. Umso cooler fand ich also diese Einladung, da wir dort endlich mal selber aktiv werden konnten und die neusten Macaron-Trends gebacken haben. In kleiner Runde haben wir gemeinsam mit Konditormeisterin Nina Junghans von Art Sucré Berlin jeden Step der Macaron Herstellung kennengelernt und ich war sehr stolz, dass es wirklich schon gut geklappt hat. Was man vielleicht manchmal vergisst, Macarons werden wirklich nur per Hand hergestellt. Lediglich beim Rühren kann man eine Maschine zur Hilfe nehmen, ansonsten hat das Ganze mit sehr viel handwerklichem Geschick zu tun. Ich kann also durchaus verstehen, warum so ein kleines Mandelgebäck rund 2 Euro pro Stück kostet.

An diesem Abend haben wir drei neue Gebäck-Rezepte, die Nina Junghans exklusiv mit vente-privée gemeinsam entwickelt hat, selbstgemacht. Neben meinem absoluten Favoriten, dem Gold- & Schmuck-Macaron „La Maîtresse“ in Pink mit leckeren Beeren, haben wir noch den Herren-Macaron „Le Gouverneur“ mit Weinbrand Aroma und den Süß-Salzig Macaron „La Chèvre“ mit Ziegenkäse und Walnuss hergestellt. Für jeden Geschmack war also der passende Macaron dabei und Stargast Mirja DuMont hat sich gemeinsam mit uns durch die Rezepte gebacken und anschließend die Macarons mit uns verputzt. Ich hatte wirklich einen tollen Abend, schon lange habe ich nicht mehr so große Augen während des Backens gemacht und habe das Ergebnis danach so gerne gegessen wie Ende Januar beim vente-privée Event.

Das Beste kam dann noch zum Schluss, denn es gab eine exklusive Ausstattung zum Macarons zuhause selber machen. Ab heute bringt vente-privée, Europas erster und größter Online-Shoppingclub, den „Jour du Macaron“ für seine Community nach Deutschland. Denn als registriertes Mitglied kann man ab dem 20. März ausgewählte Artikel rund um die Herstellung des It-Gebäcks Macaron auf der Website bestellen. Man kann dort bunte Macaron-Backmatten, Küchengeräte im Macaron-Design und sogar den passenden Champagner für den optimalen Genuss kaufen. Und dabei wie immer durchschnittlich 50 Prozent Rabatt auf den UVP genießen.

Wenn ihr auch Lust habt, mal Macarons zuhause selber zu machen, dann habe ich noch super Neuigkeiten. Mehr Infos dazu findet ihr am Ende dieses Posts.

 

IMG_1689 IMG_1679

Vente Privee Maccaron "Le jour du macaron" Foto: Patrick Lux für vente privee

Vente Privee Maccaron “Le jour du macaron”
Foto: Patrick Lux für vente privee

Vente Privee Maccaron "Le jour du macaron" Foto: Patrick Lux für vente privee

Vente Privee Maccaron “Le jour du macaron”
Foto: Patrick Lux für vente privee

IMG_1686 IMG_1694-2

Vente Privee Macaron "Le jour du macaron" Foto: Patrick Lux für vente privee

Vente Privee Macaron “Le jour du macaron”
Foto: Patrick Lux für vente privee

Vente Privee Macaron "Le jour du macaron" Foto: Patrick Lux für vente privee

Vente Privee Macaron “Le jour du macaron”
Foto: Patrick Lux für vente privee

 

Gewinnspiel mit vente-privée!

Ich darf ein Grundig Macaron Set (Mixer & Häcksler), diverse Lily Cook Utensilien (Schürze, Macaron Backmatten, etc.) an einen von euch verlosen. Das Set hat einen Wert von: 150 EUR macht jeden zum kleinen Profi Konditor.

Alles was ihr tun müsst, ist unter diesem Blogpost, dem Foto bei Instagram oder dem Bild bei Facebook einen Kommentar zu hinterlassen, in dem ihr schreibt, welcher euer liebster Macaron ist! Schon seid ihr im Lostopf, das Gewinnspiel läuft bis zum 27.03 und endet um 23:59 Uhr.

Der Versand erfolgt durch vente-privée, ich werde eure Adresse also weiterleiten.

collagegr1 collagegr2

Hier kommen noch die exklusiven Rezepte von Nina Junghans und vente-privée und zum Abschluss ein cooles Video, wie man Macarons macht.

collagerezepte1 collagerezepte2

Mit süßer Unterstüzung von vente-privée!

Lifestyle, Outfits

Weekly Coffee Break #9

08:00 | February 28, 2016

Diese Woche:

Herrschte noch ein wenig die Ruhe vor dem Sturm. In meinem Kopf bin ich aber schon voll und ganz am Planen der nächsten Wochen, denn da geht es echt rund. Für die perfekte Auszeit habe ich mich am Mittwochvormittag mit Jenny getroffen, wir hatten ein super Frühstück in der Nord Coast Coffee Roastery. Super gemütlich, da waren wir nicht zum letzten Mal.

This week:

Was the calm before the storm. But in my head I am already planning all the stuff I am going to do the upcoming weeks. I had the perfect quality time with my sweetheart Jenny on wednesday. We were at the Nord Coast Coffee Roastery for breakfast and it was so delicious, you have to check it, when in Hamburg. Such a nice place it was definitely not the last time there.

collage09

Nächste Woche:

Am Dienstag geht es für mich in das neugestaltete 25hours Hotel in der Hafencity. Dort werde ich nicht nur im Neni essen, ich bleibe auch über Nacht in einem der neuen Zimmer. Am Mittwoch findet abends das Grazia loves H&M Event statt. Im Showroom schauen wir live die Studio Collection Show aus Paris an. Donnerstag gehe ich mit meinen liebsten Bloggerkolleginnen zum Store-Opening von Cadenzza hier in der City, bevor es dann Freitag up in the Air Richtung Paris geht. Die Fashion Week ruft und ich bleibe dort bis Dienstag.

Next week:

I am invited to the new 25hours Hotel in the Hafencity on tuesday. I will have a dinner in the new Neni restaurant and I will stay there for the night too and check out the new rooms. On wednesday the Grazia loves H&M event takes place. We will watch the runway show of the new Studio Collection live from Paris. On thursday me and my bloggergirls will check out the new Cadenzza store in the city centre and on friday it is time to say goodbye to Hamburg and say hello to Paris. I will attend the Fashion Week and stay there until tuesday.

 

Ziemlich cool:

Ich bin ja eine kleine Pflanze vom Dorf. Geboren in Osterode am Harz habe ich, bis ich 16 Jahre alt war, in Eisdorf gewohnt, so wie ca. 1800 andere Leute auch. Dass dieser Ort irgendwann noch mal so bekannt wird, hätte wohl keiner gedacht. Doch mein ehemaliger “Dorf-Nachbar” Patrick Vollrath ist mit seinem Kurzfilm “Alles wird gut” für den Oscar nominiert und hat heute die Chance ihn zu gewinnen. Crazy und alle Daumen sind gedrückt! Die Nummer von Leonardo DiCaprio kann er auch gern mitbringen *hihi*

So cool:

I am a girl from a smaaaaaall village named “Eisdorf” – only 1800 people live there. And now this cute village is getting popluar! Patrick Vollrath, who also lived in Eisdorf as a child is nominated for the Oscar with his short movie “Alles wird gut/ Everything will be okay” and he has the change to win the gold boy today. Of course my fingers are crossed! I think the telephone number of Leonardo DiCaprio would be awesome for me too. *justkidding*

 

Gelacht:

Zur Ablenkung schaue ich ganz gerne mal Videos bei Youtube. Am Besten ist es, wenn man so richtig lachen kann. Dieses hier, war in dieser Woche auf jeden Fall mein Liebstes:

Laughed:

I love to watch some videos on youtube to relax. This week I laughed so hard while watching this video: