Browsing Category

Beauty

Beauty

Abendroutine – Nivea Q10 Plus C Energy Gute Nacht Pflege

20:24 | September 1, 2017

In liebevoller Zusammenarbeit mit Nivea. 

Mädels, auch wenn wir Frauen es ja nicht so gerne hören, aber wir werden alle nicht jünger. Selbstverständlich ist älter werden absolut nicht schlimm und schon längst kein Grund den Weg zum Beautydoc anzutreten, trotzdem gibt es ein paar Tipps und Tricks, mit denen wir unser junges, frisches Aussehen unterstützen können. Die heutige Zeit ist sehr schnelllebig und auch wenn wir nicht immer bewussten Stress in der Uni oder im Job haben, viele leiden einfach unter Freizeitstress. Man ist in seiner Freizeit auch ständig unterwegs, hat lange Tage und kurze Nächte. Ich glaube ich muss euch nicht sagen, dass unsere Haut genau besonders darunter leidet. Die Umwelteinflüsse schaden ihr und auch das künstliche Licht unserer Smartphones und Laptops lassen erste Fältchen und Linien entstehen. Daher finde ich es super wichtig, sich immer wieder ein paar Minuten für sich und seinen Körper Zeit zu nehmen, zu entspannen und ihn zu pflegen. Häufig bleibt die Zeit morgens ohnehin dafür aus, da man sich ja dann doch noch mal 5 Minuten umdreht und im warmen Bett bleibt. Abends jedoch, wenn der ganze Stress hinter einem ist, ist genau der richtige Zeitpunkt für ein wenig Me-Time (Ich-Zeit). Ich erinnere mich noch genau daran, dass meine Mutter sich auch immer eine kurze Auszeit im Bad genommen hat. Dazu gehörte die warme Dusche, das Eincremen der Haut, eventuell eine Maske für das Gesicht oder die Haare. Und wisst ihr was? Sie sieht toll aus, noch heute ist sie definitiv mein Vorbild und nimmt sich auch regelmäßige Beauty- Auszeiten. Ich glaube, wenn ich euch jetzt frage, wann ihr euch zum Beispiel immer die Nägel lackiert und ob ihr euch dafür Zeit lasst oder das mal eben schnell nebenbei passiert, antworten die meisten gleich. Nebenbei! Klar ich kenne das selber, dass man jetzt nicht jeden Abend eine Stunde im Bad verbringen kann, bevor es dann ins Bett geht. Jedoch gibt es eine Abendroutine, die ich jetzt seit Kurzem so für mich mache und bisher bin ich wirklich super happy. Und ja, es dauert auch nur ein paar Minuten! Es gibt also keine Ausreden für die ganz Gestressten. Seit ein paar Wochen hat NIVEA die neue NIVEA Q10PlusC Energy Gute-Nacht-Pflege auf den Markt gebracht. Diese Anti-Falten-Creme enthält das hauteigene Coenzym Q10 und ist zusätzlich mit purem Vitamin C angereichert. Vitamin C soll ja ohnehin DER

Muntermacher schlechthin sein und ist in Verbindung mit Q10 bisher erstmalig so bei der neuen Nachtpflege von NIVEA zu finden. Adé erste Linien und gestresste Haut! Außerdem arbeitet die Creme mit dem biologischen Rhythmus der Haut, da diese nachts am aufnahmefähigsten ist. Hier hat sie mehrere Stunden am Stück Zeit sich zu regenerieren, auszuruhen und dann frisch in den Tag zu starten. Genau diese Punkte unterstützt NIVEA mit der neuen Pflege, so wacht man morgens frisch und knitterfrei auf und muss sich ganz bestimmt nicht verstecken.

Meine Abendroutine ist daher auch super easy: Zunächst springe ich schnell in die Dusche. Anschließend entferne ich erstmal grob Schmutz und Make-Up mit einem Gesichtsreinigungstuch, anschließend wasche ich es gründlich mit einem milden Schaum. Zu guter Letzt putze ich meine Zähne und creme mein Gesicht und meinen Hals mit der Nivea Q10PlusC Energy Gute-Nacht-Pflege ein. Ich flechte meine Haare zu einem lockeren Zopf und gehe schlafen. Dank der Creme starte ich am nächsten Morgen super frisch in den Tag. Übrigens ist die Creme super angenehm auf der Haut, sie hat einen ganz sanften Geruch, den ich wirklich sehr mag. Meine Haut kommt bisher auch super mit der Pflege klar, ich habe keine fettigen oder trockenen Stellen, alles so wie es sein soll! Die Tube der NIVEA Q10PlusC Nachtpflege ist extra aus Aluminium. Mich erinnert die Öffnung vorne an eine Augencreme, so kann man die Pflege aber super dosieren. Ich finde, man braucht gar nicht so viel, die Creme ist wirklich ergiebig. Und auch bei recht empfindlicher Haut kann ich sie euch empfehlen. Ich schaue ja schließlich immer, dass ich es vertrage und mein Gesicht nicht wieder zickig wird. 

Hier noch mal die Fakten der neuen NIVEA Q10PlusC Energy Gute-Nacht-Pflege auf einem Blick:

  • einzigartige Formel mit der Kombination aus Coenzym Q10 + purem Vitamin C
  • Sorgt für ausgeruhte und knitterfreie Haut am Morgen
  • Q10 wirkt als Energiespender
  • unterstützt die Regeneration der Haut über Nacht
  • die Creme ist leicht, zieht schnell ein und ist intensiv feuchtigkeitsspendend

In den letzten Wochen habe ich mein Gesicht abends immer mit der NIVEA Q10PlusC Energy Gute-Nacht-Pflege eingecremt und bin bisher super zufrieden. Klar kann ich nach dieser Zeit noch keine große Veränderung der ersten Fältchen sehen, morgens stehe ich aber wirklich super frisch auf und das gefällt mir. Ich bin gespannt, wie sich meine Haut in den nächsten Wochen noch verändern wird.

Beauty

Stay fresh with Rexona

19:54 | August 18, 2017

In liebevoller Zusammenarbeit mit Rexona.

Hey ihr Lieben, heute möchte ich mich mal wieder dem Thema Beauty widmen. Wie ihr ja wisst, bin ich immer recht viel unterwegs, letzte Woche Berlin, dann Düsseldorf, ein kurzer Besuch in Hamburg und bald geht es schon wieder nach Dublin und New York. Oft bin ich von morgens bis abends unterwegs – shoote, habe Meetings, gehe zum Sport oder treffe mich mit meinen Mädels. Da habe ich nicht selten Zeitdruck und stehe unter Stress, doch selbstverständlich möchte ich mich trotzdem frisch fühlen. Daher ist ein guter Deo-Schutz für mich das A und O. Die letzten Wochen habe ich deshalb das Rexona Deospray Cotton Dry Anti-Transpirant und Stress Control Anti-Transpirant für euch getestet.

Wie bestimmt auch viele von euch, habe auch ich schon wirklich einige Deos ausprobiert. Denn um ehrlich zu sein, ist es gar nicht so leicht, das Richtige zu finden. Es muss selbstverständlich einen zuverlässigen Schutz bieten, angenehm riechen und sollte keinesfalls (nach dem Rasieren) brennen. Dank der motionsense™ Technologie passt sich das Rexona Deo dir an, denn je mehr du dich bewegst, desto mehr bietet es aktiven Schutz. Außerdem finde ich besonders den Duft des Cotton Dry Anti-Transpirants super, er erinnert mich tatsächlich an frische, leicht blumige Wäsche. Und mal ehrlich, was wünscht man sich mehr, als den ganzen Tag so herrlich zu duften und gleichzeitig gegen Schweiß geschützt zu sein?

Ich habe die Deos also in der letzten Zeit intensiv getestet und damit schon einige 18-Stunden-Tage überstanden. Letzte Woche in Berlin zum Beispiel hatte ich tagsüber ein stundenlanges Shooting mit vielen Outfitwechseln, musste danach schnell ins Hotel hetzen, mich umziehen und dann sofort weiter auf ein Event. Ziemlich stressig, aber trotzdem fühlte ich mich die ganze Zeit super frisch, keine Anzeichen von Schweißgeruch. Ich finde das auch total wichtig, mir wäre es nämlich echt unangenehm, wenn dem nicht so wäre. Natürlich nutze ich die Rexona Deos  auch wenn ich zum Sport gehe, da ich häufig Intervalltrainings mache, komme ich dort sehr ins Schwitzen, kann aber sagen, dass mich das Stress Control noch nie im Stich gelassen hat.

Um den besten Deoschutz zu erhalten, muss man es auch richtig anwenden, es bringt absolut nichts, wenn ihr Deos verwendet, wenn bereits ein leichter Körpergeruch vorhanden ist. Morgens nach dem Duschen trage ich das Deo immer auf die frische, trockene Haut auf und lasse es für ein paar Minuten einziehen, damit der Schutz später nicht auf meinem Oberteil landet. Da die Rexona Anti-Transpirants ohne Alkohol sind, brennen sie auch nicht, selbst wenn ihr euch vorher rasiert habt. Falls ihr also so wie ich ein kleines Sensibelchen seid, keine Sorge! So frisch und gegen Schweiß geschützt bin ich nun die letzten Wochen in meinen Tag gestartet und wurde wirklich nicht enttäuscht. Selbst in der stressigsten oder anstrengendsten Situation keine Spur von unangenehmen Körpergeruch.

Auch in den nächsten Wochen bin ich wieder super viel unterwegs und habe lange Tage vor mir, da werde ich die Rexona Deos definitiv wieder in den Koffer packen. Ich bin gespannt, ob ihr die Deos selber auch schon mal getestet habt und wie ihr sie findet? Mögt ihr eigentlich lieber Sprays oder Roll-Ons? Ich freue mich, wenn ihr mir ein Kommentar dalasst.

 

 

Beauty

Wenn das Haar vor Schönheit strahlt, lächelt die Welt zurück

12:28 | July 27, 2017

In liebevoller Zusammenarbeit mit Guhl.

Ihr Lieben, dass mir das Thema Haare besonders am Herzen liegt, dürfte euch in den letzten Jahren schon aufgefallen sein. Und da es hier schon länger kein Update mehr zur meiner Haarpflege gab, möchte ich das heute nachholen. Ich liebe es meine Haare lang zu tragen und könnte es mir momentan auch nicht vorstellen, sie abzuschneiden. Klar hatte auch ich schon mal kurze, wirklich kurze

Haare, aber so richtig wohl fühle ich mich nur mit einer langen, gesunden Mähne. Je länger die Haare, desto mehr Umwelteinflüssen sind sie ausgesetzt. Klar, dass man hier seine Haarroutine definitiv anpassen und besonders Acht auf die Längen und Spitzen geben sollte. Hinzu kommt das Styling, heute trage ich sie lieber glatt und morgen dann wieder wellig. Das kann die Haare auf Dauer sehr schädigen und deshalb sollte man bereits seine Pflege dem Haartyp anpassen. Seit einigen Wochen nutze ich nun schon das Shampoo und die Spülung der Guhl Serie “Lang & Geschmeidig“ für langes Haar. Da das Shampoo wirklich sehr ergiebig ist, reicht auch bei langen Haaren eine kleine Menge aus. Einfach in den Haaransatz einmassieren und danach gründlich ausspülen. Anschließend nutze ich noch die Lang & Geschmeidig Balsam-Spülung, diese massiere ich in die Längen ein, lasse sie kurz einwirken und spüle sie danach gut aus. Schon bei der ersten Anwendung habe ich mich in den tollen Duft der Produkte verliebt und war begeistert, wie lange die Haare diesen Duft behalten. Ich glaube ich muss euch nicht erzählen, wie schön dieses Gefühl von gut duftenden Haaren ist oder? Immerhin verbinden wir mit Düften unheimlich viel. Sie können uns abholen und binnen kürzester Zeit in eine andere Welt entführen. Ich weiß nicht, wie oft mich ein bestimmter Geruch schlagartig an eine längst vergangene Situation erinnert hat. Oder wie sehr ich es liebe, wenn das Bett gerade frisch bezogen ist. So ist es eben auch mit dem Duft der Guhl Lang & Geschmeidig Serie. Der fruchtig-blumige Duft riecht wirklich unfassbar gut und dank des pflegenden Öls sind meine Haare vom Ansatz bis in die Spitzen gesund. Trotzdem beschwert das Mikroöl die Haare nicht und ich kann sie super stylen. Dank der Balsam-Spülung lassen sich die Haare ohne Probleme auch im nassen Zustand kämmen. Und schon beim Föhnen habe ich bemerkt, dass meine Haare wirklich sehr glänzen und vor allem die Längen und Spitzen gesünder sind. Die Lipid-Schicht ist auf jeden Fall geglättet, das spüre und sehe ich sofort, schon nach der allerersten Anwendung. Ich bin nach der Testphase wirklich begeistert und möchte die Pflege und den Duft von Guhl Lang & Geschmeidig nicht mehr missen.

Guhl hat mich gefragt, was es für mich bedeutet lange, gepflegte Haare zu haben. Deshalb versuche ich dieses Gefühl nun mal in Worte zu fassen: Lange, gesunde und glänzende Haare sind für mich persönlich ein Ausdruck von Weiblichkeit. Ich habe die Möglichkeit, mich ständig neu zu erfinden und mein Haarstyling auf meine Laune, den Anlass und mein Outfit abzustimmen. Schon meine Mutter hat mir viel über Haarpflege beigebracht und trägt bis heute eine dicke, gesunde Mähne auf dem Kopf. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie sie mir Zöpfe geflochten hat oder meine Haare geknetet hat, damit sie eine leichte Welle haben. Das fand ich früher wirklich ganz toll! Ich glaube jeder von uns hat mindestens eine Sache an sich, die man besonders mag und durch die man sich schön fühlt. Bei mir sind das wohl meine Haare und dieses Gefühl hat sich mit Sicherheit in den letzten Jahren noch verstärkt. Und das selbstverständlich auch durch euch! Ich habe so viele liebe Nachrichten und Kommentare bezüglich meiner Haare bekommen, dass ich sie selbst an Tagen, wo sie meiner Meinung nach nicht sitzen, gerne mag. Also an dieser Stelle noch ein mal tausend Dank euch<3 Ich denke es ist für jede Frau ein (langer) Prozess mit sich im Reinen zu sein und sich schön zu fühlen. Besonders in Zeiten der perfekten Social Media Welt, ist dies oft nicht einfach. Trotzdem kann ich heute behaupten, dass ich zu mir gefunden habe und weiß wer ich bin. Das liegt nicht zuletzt an meinen langen Haaren, die ich schön finde und hinter denen ich mich auch von Zeit zu Zeit mal verstecken kann.

Beauty, Travel

Travel Diary | Algarve with Fa Pure

18:30 | May 5, 2017

 In liebevoller Zusammenarbeit mit Fa.

Oh die letzten Tage waren wirklich spannend und ich freue mich richtig, dass ich meine Erinnerungen hier mit euch teilen kann. Als vor ein paar Wochen die Einladung von Fa nach Portugal kam, habe ich mich wie ein kleines Kind gefreut. Schon seit Jahren wollte ich mal nach Lissabon und an die Algarve, doch irgendwie habe ich es nie geschafft. Toller Zufall also, dass es jetzt Ende April endlich soweit war und Fa dort die neuen Produkte vorgestellt hat. Es ging mit dem Flieger nach Faro und von dort aus in das unfassbar schöne Vila Vita Resort. Eine Hotelanlage so groß, dass man dort mit Golfcars herumfährt. Ziemlich cool! Nachdem ich kurz im Zimmer war und mein Outfit den wärmeren Temperaturen angepasst habe, ginge es schon zum ersten Spot. Im Casa Mae hatten wir eine “Flower Bouquet Stunde” – tatsächlich habe ich absolut keinen grünen Daumen, nicht mal bei Kakteen, deshalb war ich schon gespannt, wie mein Ergebnis wohl wird. Aber siehe da, die Mädels hatten es echt drauf und haben uns eine Menge beigebracht, sodass auch mein Blumenstrauß super schön geworden ist. Vor Ort hatten wir dann die Möglichkeit die neue Limited Edition “Fa Flower Me Up” kennenzulernen. Die zwei blumigen Düfte “Magnolia” und “Purple Lily” riechen wirklich gut und stimmen so richtig auf den Frühling und Sommer ein. Die Linie gibt es als Deo und Duschgel – da ich mich gleich in den Duft von Magnolia verliebt habe, durfte ich mir ein Duschgel mitnehmen und habe den kompletten Aufenthalt in Portugal damit geduscht. Yummy! Ich kann es wirklich sehr empfehlen! Vielleicht gefällt es euch ja so gut wie mir, dann besteht eventuell noch die Chance, dass aus der Limited Edition eine feste Serie wird, mich würde es auf jeden Fall freuen. Habt ihr es getestet? Dann müsst ihr mir unbedingt davon berichten! Nach dem wirklich erfolgreichen Flower Workshop hatten wir ein wenig Freizeit und konnten die kleine Stadt Lagos erkunden. Diese süßen Gassen und die bunten Häuser, ein Traum! Man fühlt sich so herzlich Willkommen, das liebe ich an südlichen Ländern. Das Dinner abends hatten wir auch im Casa Mae, dort wurde extra für uns ein riesiger Tisch geschmückt. Der Kellner erklärte noch, dass die Speisen aus eigenem Anbau stammen und z.B. die Eier von deren Hühnern sind. Satt und glücklich bin ich dann nach einem langen Tag ins Bett gefallen.

Leider war das Wetter am zweiten Tag nicht auf unserer Seite, als ich aufwachte hat es sehr doll geregnet. Das hat sich zwar bis zum Frühstück noch etwas gebessert, aber da Surfen lernen auf dem Programm stand, war ich etwas unsicher, ob das klappt. Ich meine, ich stand noch nie auf einem Surfbrett und die Wellen waren an diesem Tag nicht zu unterschätzen. Es gab aber auch einen Plan B – man konnte im Resort bleiben und eine Stunde Yoga machen oder aber die Zeit nutzen, um zu shooten und zu erkunden. Ich hätte am Liebsten alle drei Möglichkeiten genutzt! Wollte aber unbedingt ein wenig mehr vom Resort sehen, da ich den Tag davor noch keine Möglichkeit dazu hatte. Beim Frühstück lernten wir dann Surferin Maya Gabeira kennen – eine unfassbar liebe Person und seit 2015 das Kampagnenmodel von Fa. Ich hätte mich echt gerne mit ihr in die Wellen gestürzt. Passend zu diesem aktiven Teil wurde uns das neue, rosafarbene Fa Active & Pure vorgestellt. Seitdem ich letztes Jahr schon mit Fa auf Fuerteventura sein durfte, nutze ich kein anderes Deo mehr als das grüne Fa Fresh & Pure, kein Witz! Und dieser neue Duft ohne Aluminium und Alkohol hat es mir auch angetan. Ich finde die Formel wirklich sehr gut, es brennt nichts und außerdem enthält es keine Aluminumsalze. Die Nutzung ist meiner Meinung nach auch einfach noch zu wenig erforscht und da es krebserregend sein kann, verzichte ich gerne darauf. Trotzdem erfüllt es bei mir einen 100%igen Deoschutz, auch beim Sport!

Zusammen mit Maggy und Josephine bin ich dann durch das Resort gelaufen, wir haben so viele schöne Ecken gesehen – wow! Natürlich haben wir die Gelegenheit genutzt und Fotos gemacht, was mir dann erst im Nachhinein immer wieder auffällt, leider haben wir kein Gruppenfoto. Naja, ich versuche beim nächsten Mal daran zu denken. Farblich habe ich definitiv sehr gut zum Fa Active & Pure Deo gepasst, mit meinem großen, gemütlichen Cardigan. Rosa allover! Für das Mittagessen ging es in ein super süßes Fischrestaurant direkt am Meer. Ich ernähre mich zwar vegetarisch, aber wir hatten super leckeren Salat, Pommes, Kartoffeln und fluffiges Brot mit Olivenöl, mehr brauche ich nicht. Die Location war klasse und wir hätten gerne noch ein wenig den Strand unsicher gemacht, leider hat es aber während wir aßen wieder angefangen zu regnen. Also sind wir zurück ins Resort, wo am Nachmittag schon eine süße Teatime auf uns wartete. Dort hatten wir die Gelegenheit die neue Fa Honey Serie kennenzulernen. Ich hatte das Glück, dass mir die Produkte schon im März zugeschickt wurden – das erste Duschgel ist mittlerweile leer, ich liebe es! Es riecht so gut und macht die Haut total weich, da ich eh zu trockener Haut neige, genau das richtige für mich. Die Tea Time war auch der Startschuss für unsere Wellness-Termine. Man konnte sich zwischen einen Facial und einer Massage entscheiden. Ich nahm die Massage und ich hatte noch ein wenig Zeit, bis mein Termin am Abend war. Also habe ich noch ein bisschen mit Tanja und Mareen gequatscht und gesnackt. Leider ging es mir abends nicht so gut und ich musste meine Massage absagen, ich war echt traurig, wollte aber lieber ein wenig auf dem Zimmer sein und dafür dann wieder fit für unser letztes gemeinsames Dinner.

Mit dem Bus sind wir in ein Restaurant nur wenige Minuten vom Resort entfernt gefahren, wie ich mitbekommen habe, gehörte die Location auch zum Vila Vita Hotel. Die Menu-Abfolge war richtig lecker und ich bin wieder einmal satt und glücklich ins Bett. Der nächste Morgen startete dann auch ganz nach meinem Geschmack, das Wetter war herrlich und wir konnten auf der Terrasse in der Sonne frühstücken. Für die anderen ging es danach schon wieder zum Flughafen, da Maggy, Roman, Valerie und ich uns im Vorfeld entschieden hatten, unseren Aufenthalt um einige Tage zu verlängern, wurden wir zur Autovermietung gebracht und haben unseren Portugal Trip danach noch sehr genossen. Valerie musste aus persönlichen Gründen leider früher abreisen, aber bald holen wir das gemeinsam nach. Abends kam noch Maggys Freund Marinko mit dem Flugzeug an und zu viert hatten wir eine Menge Spaß und tolles Wetter!

Vielen Dank an dieser Stelle noch mal an Fa und das nette Team – ich habe mich wirklich sehr gefreut, dass ich bei diesem schönen Trip dabei sein durfte und so noch ein Stück mehr von der Welt gesehen habe <3

Beauty

Kérastase Aura Botanica – Natural Hair Care

12:38 | April 4, 2017

In liebevoller Zusammenarbeit mit Kérastase.

Nachdem es jetzt schon etwas länger kein Update mehr zu meiner Haarpflege-Rooutine gab, ist es heute endlich wieder soweit. Ich stelle euch die neue Aura Botanica Serie von Kérastase vor – diese habe ich in den letzten Wochen nicht nur Zuhause getestet, ich durfte meinen Haaren auch ein tolles Treatment beim Friseur gönnen, im Salon Efe hier in Hamburg.

Dass Hitze den Haaren schadet, dürfte auch für euch nichts Neues sein. Deshalb ist auch meine Mähne, besonders in den Längen, etwas trocken und strapaziert. Ich achte schon darauf, dass ich sie entweder föne oder das Glatteisen für meine Locken benutze. Trotzdem geht nichts über eine Pflege, die perfekt auf die Bedürfnisse der Haare abgestimmt ist. Da ich zwar viele, aber eher dünne Haare habe, ist die neue, natürliche Haarpflege Aura Botanica Serie von Kérastase genau das richtige für mich. Ich bin ja ein wirklich großer Fan von natürlichen Produkten und achte eigentlich immer und überall auf die Inhaltsstoffe. Aura Botanica kommt ganz ohne Silikone, Sulfate und Parabene aus und beschwert das Haar nicht. Das ist wirklich super wichtig, denn nur so haben meine Haare glatt genug Fülle und die Locken mit dem Glätteisen halten den ganzen Tag. Demnach war ich schon super gespannt Aura Botanica zu testen. Alles was ich bisher gehört habe, hat mir sehr gut gefallen.

Vor Kurzem hatte ich dann einen Termin im Salon Efe. Ich war schon im Vorfeld richtig happy und habe mich sehr auf das Treatment gefreut. Ich hatte tatsächlich noch nie so einen Pflegetermin, beim Friseur lasse ich wenn nur die Spitzen schneiden, ohne Waschen. Also hatte ich auch schon lange keine professionelle Kopfmassage mehr (ich wäre dabei fast eingeschlafen) und auf die Portion Pflege haben sich meine Haare auch wirklich schon gefreut.

Zuerst wurde meine Haarstruktur angeschaut und dann die entsprechende Pflege zusammengestellt. Klar, ich teste Aura Botanica, aber da gibt es ganz viele Tipps und Tricks, wie die Serie optimal zu einem passt. Bevor meine Haare gewaschen wurden, habe ich eine erste Anwendung mit dem „Concentré Essentiel“ Haaröl bekommen. Dieses wurde ins trockene Haar eingearbeitet, um das Haar vorzureinigen, der Ansatz wurde großzügig ausgespart. Nachdem es wenige Minuten einwirken konnte, ging es dann rüber zum Waschbecken, dort wurden meine Haare zweimal mit dem „Bain Micellaire“ shampooniert und sanft gereinigt.

Als anschließende Pflege habe ich einen Mix aus dem „Soin Fondamental“ Conditioner und dem „Concentré Essentiel“ Haaröl bekommen. Das war ein Extra-Tipp vom Friseur, denn von selbst wäre ich niemals darauf gekommen. Es wurde wie eine Kur nach und nach in die Längen eingearbeitet, es hat einfach so gut gerochen. Für Zuhause kann man das natürlich auch ohne Pinsel machen, man sollte hier nur auch den Ansatz aussparen. Nach wenigen Minuten wurde die Pflege wieder ausgewaschen.

Ich konnte schon an meinen handtuchtrockenen Haaren spüren, dass sich die Haarstruktur deutlich glatter und geschmeidiger anfühlte. Wir waren aber noch nicht fertig! Kurz bevor es zum Styling ging habe ich noch ein paar Sprühstöße des „Essence D’Éclat“ 2-Phasen-Öl-Pflegesprays auf meine Haare bekommen. Anschließend wurden meine Haare über eine Rundbürste trockengeföhnt und dann noch mit einem dicken Lockenstab gewellt. Zum Abschluss gab es noch einen Pumpstoß des „Concentré Essentiel“ Haaröls für die Spitzen und Längen, fertig! Ich bin absolut begeistert vom Ergebnis. Tatsächlich hätte ich nicht gedacht, dass meine Haare mit einer natürlichen Haarpflege gepflegt werden können, ohne dass sie danach beschwert sind. Bei Aura Botanica ist das aber überhaupt kein Problem. Die wertvollen Inhaltsstoffe wie Arganöl und Kokosöl machen die Haare super geschmeidig und stärken die Haarstruktur. Vom herrlichen Duft nach Orange bekomme ich wirklich nicht genug, das dachte ich schon bei der ersten Anwendung. Ich könnte den ganzen Tag an meinen Haaren schnuppern und weiß, dass ich ihnen mit Aura Botanica etwas wirklich Gutes tue.

Zuhause verwende ich jetzt für jede Wäsche das „Bain Micellaire“ Shampoo und anschließend im handtuchtrockenen Haar das „Essence D’Éclat“ 2-Phasen-Öl-Pflegespray. 1-2 Mal die Woche nutze ich die selbstgemixte Kur aus dem „Soin Fondamental“ Conditioner und dem „Concentré Essentiel“ Haaröl. Meine Haare fühlen sich sehr gut an und in stressigen Zeiten – mit vielen Stylings – nutze ich täglich noch ein paar Tropfen des Öl für die Haarlängen. Wenn ihr auch feines, beanspruchtes Haar habt und genauso viel Wert auf natürliche Pflege legt, dann ist Aura Botanica bestimmt auch für euch die perfekte Pflege. Habt ihr denn schon Erfahrungen damit gemacht? Das kann ich euch wirklich sehr empfehlen! Oder ist eine andere Serie von Kérastase euer Favorit? Ob Aura Botanica auch die passende Haarpflege für Eure Haare ist, könnt Ihr hier mit einem kurzen Test herausfinden. Ich freue mich wirklich über eure Kommentare <3