Browsing Category

Fashion

Fashion, Lifestyle

Weekly Review and a Life Time Update

07:00 | October 17, 2016

Letzte Woche:

War die reinste Achterbahnfahrt – so viele Up’s und Down’s hatte ich glaube ich schon lange nicht mehr. Privat war ich etwas am kränkeln und so förmlich an meine Wohnung gebunden, was soziale Kontakte angeht, gingen die also gen Null. Außerdem wurde mir bewusst wie die Zeit rast, mit welchen “eigentlich unwichtigen” Dingen man sie verschwendet und dass man sich viel öfter Zeit für seine Liebsten (Familie und grade Oma und Opa) nehmen sollte. Ich war irgendwie ziemlich wütend auf mich selbst, enttäuscht könnte man es auch nennen. Deshalb habe ich in meinem kleinen Eigenbrötler-Dasein ziemlich viel nachgedacht und konnte so positive Dinge für die Zukunft formulieren. Das sind die guten Zeiten, man muss schlechte durchleben, um endlich wieder Visionen zu fassen. Jetzt lege ich also alles daran, dass aus den Gedanken Taten folgen und ich mein Leben ein wenig umkrempeln kann. Das meine ich privat und auch beruflich, denn auch da bin ich in letzter Zeit nicht mehr zu 100% glücklich mit dem Ergebnis und musste daher erstmal ordentlich brainstormen. Ich freue mich aber, dass wir gemeinsam auf die Reise gehen.

collagecb

Diese Woche:

Habe ich neben dem Daily Business auch einige Termine und Pressdays, bevor es dann am Donnerstag nach München geht. Dort bin ich zwar auch beruflich, auf diese kleine Abwechslung freue ich mich aber schon sehr. Außerdem hoffe ich insgeheim, dass ich dort endlich mal wieder ein paar meiner Müncher Lieblinge sehen kann. Am Freitag, sofort nach meiner Ankunft, düse ich dann wieder zu Hallo Beauty Hamburg (@hallobeauty_hamburg). Eine neue Filiale eines Beautyunternehmens hier in Hamburg und dort lasse ich mir meine Wimpernverlängerung wieder fresh machen. Ich bin unfassbar happy mit den Wimpern und kann euch die Ladies dort wirklich nur empfehlen. Außerdem spart ihr noch bis Freitag den 21.10. mit dem Gutschein “Beauty20” 20% auf eure neue Wimpernverlängerung. Müsst ihr wirklich mal testen!

Life Update:

Zuerst wusste ich gar nicht, ob ich dieses Thema auf meinem Blog behandeln soll oder nicht. Sind diese Einblicke zu privat oder ist es genau richtig mir meine Gedanken von der Seele zu schreiben?! Nun ja, vorerst verpacke ich also ein kleines Life Update in meinem Wochenrückblick und eventuell nerve ich die nächsten Tage oder Wochen erneut mit dem Thema: Es ist Aus! Nach 4 1/2 Jahren haben mein Freund und ich uns getrennt. Und ganz ehrlich, einige von euch haben es ja schon bemerkt. Ich habe in der letzten Zeit, nach meinem Umzug, immer nur noch von meiner Wohnung gesprochen. Auch wenn die Zeit oder das Ende dort noch nicht gekommen war, war es natürlich eine geplante Maßnahme in getrennte Wohnungen zu ziehen. Entweder man vermisst sich und gibt noch mal Gas – man kann die kleinen Lasten des Alltags mit Sicherheit überwinden. Ist stärker als der kleine Mann im Ohr, der gerne mal einen Streit anzettelt. Will einfach zusammenbleiben und kämpfen, noch mal alles geben. Für irgendwas war man ja zusammen, hatte schöne Momente, war ein Teil des anderen. Und hat Gefühle für einander. Oder aber der Alltag ist ein mieser Verräter und man sieht vieles klarer, streitet sich trotz getrennter Haushalte und der nicht geteilten alltäglichen Lasten. Aus Kleinigkeiten werden immer noch Elefanten. Man entwickelt sich weiter, aber eben nicht auf einander zu, sondern voneinander weg. Aber halt, kann ich das so überhaupt sagen? Denn mein Freund war in der letzten Zeit tatsächlich mein Freund, aber eben nicht mehr mein Boyfriend. Um ehrlich zu sein, hatten wir keine Beziehung, sondern eben eine Freundschaft. Aber eine gute – bis zu dem Zeitpunkt, wenn sich wieder beziehungsähnliche Gefühle eingeschaltet haben. So endete es also vor ein paar Wochen mit den drei magischen Worten: Es ist Schluss! Wir haben verloren und es nicht geschafft. Aus wir wurde also wieder du und ich. Aber meiner Meinung haben wir auch gewonnen, denn wir bleiben uns in unseren Leben irgendwie erhalten. Im ersten Moment dachte ich sogar, dass sich im Grunde eigentlich gar nichts ändern müsste. Wir wohnten bereits getrennt und konnten so steuern, wann und warum wir uns sehen. Hatten eine Freundschaft ohne Beziehung. Aber mittlerweile kann ich sagen, man dreht sich schnell im Kreis. Und tatsächlich ist trotzdem vieles anders, das Leben spielt eben nicht so leicht, wie man es gerne hätte. Aber das ist auch gut so! Nur die Veränderung bringt uns voran und ich hoffe, dass wird bei mir auch so sein. Ich möchte glücklich sein. Ich habe zwar meinen Freund verloren, aber der Kreis meiner Freunde hat eine wirklich wichtige Person dazu gewonnen. Und mit diesem Gedanken fasse ich nun meine Zukunft <3

New in:

So und wer nach diesen Worten nun wirklich noch hören möchte, was in den letzten Wochen neu in meinem Kleiderschrank gelandet ist. Here you go!

Ich wünsche euch eine wunderschöne, neue Woche!

Fashion, Lifestyle

Weekly Coffee Break #35

07:00 | September 5, 2016

Letzte Woche:

Hatte ich am Montag ein super spannendes Shooting mit Glossybox in Berlin. Es ging um die Enthüllung des Mystery Products, welches ich die letzten Wochen getestet habe. Die Enthüllung und ein paar Eindrücke des Shootings werdet ihr hier bald sehen. Ich weiter daran gearbeitet in der Wohnung voran zukommen, leider sind schon einige bestellte Möbel defekt angekommen und es zieht sich im Moment wie Kaugummi hier endlich fertig zu werden. Bali hat mich am Samstag “verlassen” und das war ein ziemlich komisches Gefühl, da ich aber in den nächsten Tagen verreisen werde und er nicht mit konnte, wird er jetzt knapp zwei Wochen Ferien bei seiner Hunde Mama machen. Echt verrückt, denn fast vor genau einem Jahr haben wir ihn dort abgeholt. Das ist übrigens auch der Grund warum ich nicht zur Bread&Butter und der Glossycon nach Berlin gefahren bin, aber der Vierbeiner ging nun mal vor!

collage35

Diese Woche:

Zieht es mich morgen schon wieder nach Berlin. Ich werde dort ein Shooting haben und als ich das Moodboard gesehen habe, bin ich fast ausgeflippt. Ich finde die Ideen SO geil, ich könnte mir vorstellen, dass das die schönsten Fotos werden, die ich bisher von mir habe. Ich kann es echt kaum abwarten. Außerdem ist mein Baby Merna mit mir beim Shooting, so ein cooler Zufall, dass wir beide dafür gebucht worden. Ich freue mich schon sehr, sie wieder zu sehen. Natürlich versuche ich, soweit es geht, euch bei Insta und Snapchat mitzunehmen. Am Mittwoche steige ich dann in den Flieger und das Ziel ist ein ganz anderes, als ich noch bis vor drei Wochen dachte. Eigentlich hatte ich natürlich vor, so wie ziemlich alle Blogger, den Fashion Month mitzumachen und nach New York, London, Mailand und Paris zu fliegen. Jetzt geht es für mich allerdings noch mal nach Mallorca. Dort war ich ja bereits im Juli und hatte eine ganz tolle Zeit mit den Mädels, die viel zu kurz war. Dieses Mal werde ich aber wirklich ein bisschen Urlaub machen, denn ich werde meine Family dort sehen. Das ist auch der Grund, warum es noch mal nach Mallorca geht. Meine Familie sehe ich tatsächlich suuuuper selten, weil alle so weit weg wohnen. Besonders auf meine Tante und meinen Onkel freue ich mich. Beide wohnen schon fast mein ganzes Leben lang in Alicante. Auf Instagram und Snapchat geht es also weiter, mein Blog wird nicht ganz so viele Beiträge bekommen, bitte verzeiht mir.

 

Vielen Dank <3:

Für eure lieben Bewerbungen auf meine Stellenanzeige, ich hab mich mega gefreut! Selbstverständlich werde ich mich schnellstmöglich bei euch melden und dann treffen wir uns mal zum Kennenlernen. Ich bin mir sicher, dass ich dann ab Oktober mit einer von euch zusammenarbeiten werde. Natürlich könnt ihr euch auch noch weiterhin bewerben, hier ist noch mal der Post dazu.

 

Update zur Wohnung:

Immer wenn ich Snaps aus meiner Wohnung mache, fragt ihr nach einer Romtour oder einem Interieur Post. Das wird auf jeden Fall alles in den nächsten Wochen kommen. Ich muss erstmal soweit alles schick haben und dann zeig ich es euch. Versprochen!

 

Flohmarkt:

Da ich ja erstmal auf Mallorca im Urlaub sein werde, gibt es jetzt schon eine kleine Ankündigung. Gleich am ersten Tag wenn ich wieder da bin, mache ich mit bei der Mädelsflohmarkt Boutique. Also am 17.09. zum Mercedes Me Store am Ballindamm kommen und von 12-17 Uhr meine und andere Klamotten von Bloggern und Modemädels kaufen! Ich freue mich auf euch <3

Mädelsflohmarkt_Plakat_17092016

Fashion, Lifestyle, Travel

Travel Diary Mallorca – Pure Salt Garonda

07:00 | August 16, 2016

Processed with VSCO with c2 presetIMG_0155 IMG_0330IMG_0158 IMG_0161 IMG_0629IMG_1235IMG_1138IMG_0171 IMG_0790 IMG_1951IMG_0370 IMG_0183 IMG_8452IMG_1191IMG_1211 IMG_8499

Wie die Zeit vergeht, mein Mallorca Urlaub ist schon wieder knapp 3 Wochen her und ich schwelge immer noch in Erinnerungen. Vielleicht liegt es daran, dass es der erste so richtige Urlaub mit Sonne, Strand und Meer in diesem Jahr war. Und die ersten vier Tage, an denen ich “nur nebenbei” gearbeitet habe und nicht einen geregelten Office Tag. Das tat mir auf jeden Fall so gut und zeigt ein mal mehr, wie wichtig bewusste Auszeiten sind.

Als wir vor ein paar Monaten gemeinsam entschieden haben, in die Sonne zu düsen war ich auf jeden Fall super gespannt. Vier Blogger-Girls, es konnte nur richtig entspannt oder unfassbar anstrengend werden. Entweder man schwimmt auf einer Wellenlänge und verbindet die Arbeit mit der Freizeit, oder man wird sich wirklich nicht einig. Und wie war es bei uns? Sau cool! Mit Julia war ich bereits Anfang des Jahres in Berlin und Paris. Mit Merna hatte ich letztes Jahr auf dem Oktoberfest einen “Liebe auf den ersten Blick” Moment, manchmal passt es eben einfach. Und Anna kenne ich ja schon seit 1 1/2 Jahren von einem Tamaris-Event, sie ist echt ein Schatz! Die vier Tage waren also echt ein Knaller, ohne jegliche Zickerei.

Als Ausgangspunkt für unsere Reise durften wir im Pure Salt Garonda schlafen, einem total schönen 5 Sterne Hotel mit direkter Strandlage und süßer Poolanlage. Die Liegen waren einfach mal rosa und so girly, dass sie schon ein wenig an Miami erinnerten. Wir fühlten uns richtig wohl und die Zimmer hatten einen unglaublichen Ausblick aufs Mittelmeer, den Strand und die Felsen in der Ferne. Morgens mit dem Laptop auf dem Schoss, in der Liege zu sitzen und zu arbeiten, fiel dort wirklich leicht. Dieser Ausblick, das Rauschen des Meeres und na klar, die Sonne – unbezahlbar. Wir hatten sogar einen Whirlpool/Badewanne am Fenster, die haben wir allerdings nicht genutzt in den paar Tagen. Aber Baden mit so einem Ausblick, nicht schlecht.

Außerdem habe ich immer super geschlafen, Gott waren die Betten bequem, das habe ich leider viel zu selten in Hotels. Und als kleiner Frühstücksmensch war ich sehr happy, dass das Buffett so viel Auswahl hatte, mit vollem Bauch sind wir jeden Morgen gestartet und haben die Sonne genossen oder die Insel erkundet. Es bietet sich auf jeden Fall an, vor Ort einen Mietwagen zu buchen. Mallorca ist nicht riesig und man kann innerhalb von einer Stunde schon wirklich viele tolle Orte entdecken. Wenn ich mich nicht täusche, sagte der Herr der Autovermietung, man bräuchte nur 3 Stunden, um einmal um die Insel zu fahren. Gut, wir würden halt schon alle paar Kilometer anhalten und die Umgebung erkunden, ich denke aber in 3 Tagen mit dem Auto kann man schon viel sehen. Mein liebster Ort war die Bucht Calò des Moro, für mich einfach immer noch atemberaubend. Und das beste Essen in bester Location hatten wir im Beach Club “Cassai Beach House”. Wir hatten so unfassbar Hunger und haben einfach mal die Karte auf dem Handy geöffnet und sind dann ganz durch Zufall dort gelandet. Es war ein so guter und glücklicher Zufall!

Was mir aber aufgefallen ist, dass Mallorca bei vielen Leuten als echte Party-Insel bekannt ist. Das ist mit Sicherheit auch berechtigt und der Ballermann und der Bierkönig sind gut besucht. Aber Mallorca hat so viel mehr zu bieten und ist eine wunderschöne Insel. Tatsächlich war ich vorher noch nie dort und machte mir im Juli den ersten Eindruck, der war aber so positiv, dass ich aktuell überlege, Anfang September noch mal hin zu fliegen. Von den Pure Salt Luxury Hotels gibt es noch ein Zweites in Port Adriano. Das Hotel steht auf jeden Fall auf meiner Liste und früher oder später möchte ich es auch noch besuchen.

Fashion

Weekly Coffee Break #30 and a short summer break

09:52 | July 24, 2016

Diese Woche:

Habe ich euch ja bereits Freitag hier ein kleines Update gegeben, was bei mir momentan so läuft. Eigentlich war die Woche nicht spektakulär, ich habe meinen Umzug vorbereitet und die Reise nach Mallorca geplant. Leider hatte ich keine Zeit das tolle Wetter zu genießen, aber das hole ich nach. Gestern war ich schon fleißig bei Ikea und habe eine wirklich große Bestellung aufgegeben, die dann Ende nächster Woche bei mir sein wird. Ich freue mich schon, ein wenig Interior auf meinem Blog zu thematisieren.

collage30

Nächste Woche:

Am Montag geht es nach Mallorca, so cool ich freue mich echt riesig auf die Zeit mit meinen Mädels Julia, Anna und Merna. Hoffentlich kann ich da noch ein wenig Energie tanken, bevor ich am Freitag dann endlich umziehe. Mit meiner Riese zieht hier auch etwas Ruhe ein, ich werde also nicht jeden zweiten Tag posten. Dafür aber umso mehr auf Instagram und Snapchat unterwegs sein. Auf beiden Kanälen heiße ich @janina_who.

Designer Look-a-like:

Es gibt mal wieder einen Schnapper bei Zara, die diese süßen Ballerinas in der H/W Kollektion haben. Scheinbar inspiriert von den angesagten Miu Miu Ballerinas.

collage30

Frage der Woche: (unabhänging von politischen, wichtigeren Themen)

Wie kann es eigentlich sein, dass so viele wirklich richtig bekannte Deutsche Blogger (Star Blogger?!) nie (oder super selten) ein Bild auf Instagram als #sponsored markieren? Denn um ehrlich zu sein, ist so gut wie kein Bild aus reinem, eigenem Interesse geknipst. Es steckt bei vielen Accounts in jedem Bild Werbung und der Blogger/Influencer wird sehr gut dafür bezahlt. Bin echt gespannt, wann da mal ein großer juristischer Rundumschlag kommt. Klar, verdienen wir alle damit unser Geld, ich auch. Dennoch verzichte ich bei Bildern, für die ich bezahlt werde nie auf den Hashtag #sponsored oder #ad. Generell arbeite ich auch nur mit Firmen zusammen, die selber immer auf eine genaue Kennzeichnung achten. Ich weiß nur nicht, ob diese Genauigkeit ab einer gewissen Anzahl von Followern einfach abgeschaltet wird. Was Fakt ist, viele konsumieren lieber Bilder ohne die doofen werblichen Hashtags und wie man sieht, haben die meisten Blogger ohne Kennzeichnung wirklich einen riesigen Erfolg…

Geht doch mal durch meinen Feed und schaut, welche Bilder wirklich in Kooperation mit XY gemacht wurden und welche nicht. Euch wird sicher ein Verhältnis von 90% zu 10% auffallen. Ich finde das auch wichtig. Wie ist eure Meinung zu dem Thema?

 

 

 

Fashion

Weekly Coffee Break #28

07:00 | July 11, 2016

Letzte Woche:

War es erstaunlich ruhig auf meinem Instagram Account, meistens gab es nur ein Bild pro Tag von mir. Auch bei Snapchat habe ich mich nicht blicken lassen. Warum? Tjaaaaa, da gibt es mehrere Gründe und selbstverständlich werde ich davon berichten. Zum einen ist mein Handy mir momentan kein ganz so treuer Begleiter und wenn ich unterwegs bin, habe ich oft kein Internet, obwohl ich LTE habe. Schon ziemlich doof, aber das wird sich bald ändern – dann kommt neue Technik ins Haus. Und der andere, viel wichtugere, bessere, spannendere Grund ist, dass ich endlich eine Zusage für meine neue Wohnung bekommen habe. Somit ziehe ich also noch diesen Monat um und ich bin schon fleißig am Kisten packen. Ich kann euch sagen, meine jetzige Wohnung sah noch nie so chaotisch aus. Zumal ich einige Dinge meiner Einrichtung verkaufe, fehlen jetzt einfach schon ein paar essentielle Dinge. Die neue Wohnung ist aber viel größer und ja, da möchte ich nunmal neu einrichten. Nicht jedes Zimmer, aber eine neue Couch und ein neuer, großer Esstisch müssen es schon sein. Und bestimmt auch noch dies und das. Man kennt das ja… Am Dienstag hat hier in Hamburg der erste Chanel Beauté Store eröffnet und ich wusste schon anhand der wunderschönen Einladung, dass es ein ganz hübscher Laden werden musste. Ich glaube es hat tatsächlich noch niemand “Madame Janina Pfau” so schön auf eine Karte geschrieben, aber das nur so nebenbei. Ansonsten hat mir das Wetter mal wieder recht schlechte Laune bereitet, ständig Regen, dicke Wolken, starker Wind und das mitten im Juli. Ich habe jeden Tag meinen Teller leer gegessen und hoffe, dass der Sommer auch endlich bald in Hamburg ankommt und dann länger als einen Tag bleibt.

Der beliebteste Beitrag der Woche: Batiste Trockenshampoo + Gewinnspiel 

 

collage28

 

Diese Woche:

Packe ich meine selbstverständlich weiter meine Kisten und das sind leider einige, aber so ein Umzug muss eben gut vorbereitet sein. Gegen Ende der Woche packe ich dann auch endlich mal wieder meine Koffer, für mich geht es nach Weeze zum Parookaville Festival. Ein Wochenende voller Musik, Fun und guter Laune – ich freue mich. Dort sehe ich auch Lisa wieder, mit der ich ja auf der Fashion Week bereits eine schöne Zeit hatte. Außerdem sind Kira und Franni auch da, mit den beiden war ich im Mai in London, wir feiern also eine kleine Reunion. Bis dahin sollte mein Internet-Handy-Problem gelöst sein und ich nehme ich auf Snapchat und Instagram natürlich mit durch das Wochenende auf dem Parookaville Festival. Ist zufällig auch jemand von euch da? Dann könnten wir uns treffen.

 

chanel

 

Top der Woche: Nein ist Nein!

Flop der Woche: Die andauernden Stierkämpfe in Spanien.

 

New in:

Ich habe eine kleine Bestellung bei Zara gemacht, einfach weil die Sachen der neuen Kolletion so schön sind. Verliebt hatte ich mich auch in dieses Kleid, nur leider habe ich eins erwischt, wo das Unterkleid länger ist und beim Tragen unten rausschaut. Ärgerlich, mal sehen ob ich es erneut bestelle. Diesen Rock kann ich aber auf jeden Fall empfehlen, super schöne Farbe und ganz weicher Stoff. Außerdem lohnt es sich unbedingt mal in die H&M Trend Abteilung zu gucken, die haben wirklich eine tolle, ausgefallene Kollektion. Ich muss allerdings etwas sparen, denn neue Möbel und ein Umzug sind nicht unbedingt günstig.