ABOUT

OUTFITS

TRAVEL

Outfits

YSL

17:58 | July 7, 2018

Unbezahlte Werbung / Erwähnung von Marken 

shirt: YSL / skirt: Pull & Bear old / shoes: Balenciaga / bag: Dior / belt: Chanel / bracelets: Dior

Hi Babes! I just came back from Berlin, I went there for Fashion Week. Of course it was a little bit stress again and I couldn’t make it to every show I wanted to see, but I also had lots of fun with all the lovely people. I remember last year in summer, when I spontaneously extended my stay in Berlin for some more days, because I fell in love with the city and the people. This time I had to leave on Friday, because I have to get my sh*t together at home. It is a mess, to be honest! I have my stuff from Lisbon, Berlin, Barcelona, Salzburg and Berlin again in my living room and I have to clean up, wash lots of laundry and pack again! Tomorrow morning I will leave for Rome, wohoo! I have been there once, but this is a couple of years ago and it was during winter. So I am really excited for this trip. Of course I am traveling with Jeremy again :) We are such a good team and this is something like a small test for me, because I am thinking about of hiring an assistant or intern… And so far, I love working as a team! This outfit is from Lisbon, I have still so many pictures I haven’t posted yet, so be prepared haha. Have a nice evening <3 xx Janina

Outfits

Colorful Door in Lisbon

10:09 | June 30, 2018

Werbung/unbezahlt!

bra: Dior / top: Zara / skirt: Girlfriend Denim / bag: Chanel / shoes: Balenciaga / bracelets: Dior

Hi Babes! How are you? I am great and finally I can manage to give you an update on my blog! I just came back from Barcelona and decided to visit my mom for three days, before I am in Berlin for Fashion Week from Monday on. So right now, I am sitting at the open kitchen at my Moms, drinking coffee and writing this blogpost.

The last days were amazing, before we started our trip to Lisbon, I was in Munich for two days shooting with Joy magazine. They asked me, if I would be interested in shooting their Denim editorial and what can I say? Yes, of course!!! I really can’t wait to see the final 8 (OMG!) sites in the September issue. After that it was about time to pack my suitcase for Lisbon, Berlin and Barcelona. It was my first time in Lisbon and I really really liked it there. It’s such a cute city with an inspirational vibe. If you are looking for nice breakfast spots, I can definitely recommend the “Heim Café” and “Fauna & Flora” – I was in food heaven and it is definitely not pricy :) We walked around a lot and I found this cute door on our way to breakfast. Of course I had to stop and take some pictures with my surprisingly not so sleepy face haha. Later that day we decided to do a city tour by TukTuk. It was so so cool, the 90 mins were amazing. We got so many personal insights and local tipps from our guide John, I can also recommend to do a tour like this.

In fact Lisbon is build on 7 hills, walking everywhere can be super exhausting. Not kidding! I love to walk and explore new places, but with 34 degrees, it was way to hot to do this all day haha. Unfortunately 3 days were way to short and I have stillt some things to do there on my bucket list, I will plan to go there again. Maybe later this year, when the temperatures dropped a little bit!

Have a nice weekend <3 xx Janina

Lifestyle

In Nice with my Olympus Pen E-PL9

23:54 | June 20, 2018

In freundlicher Zusammenarbeit mit Olympus.

Hello meine Lieben! Wie ihr ja bestimmt wisst, war ich vor ein paar Wochen in Nizza. Hier hatte ich eine echt unglaubliche Zeit, dass ich dort aber überhaupt hingeflogen bin, war super spontan. Im Mai bekam ich die Anfrage, ob ich nicht Lust hätte, die neue Olympus Pen E-PL9 zu testen. Da ich ohnehin schon vor einiger Zeit von Spiegelrelflexkameras weg und auf etwas handlichere Modelle umgestiegen bin, habe ich mich riesig gefreut dieses Baby auszuprobieren.

Da ich allerdings alles aus der Kamera und den Bildern rausholen wollte, habe ich kurzerhand Jeremy gefragt, ob er nicht Zeit und Lust hätte mich auf einen Kurztrip zu begleiten. Nach einer kleinen Recherche stand dann fest, es geht an die Côte d’Azur! Gesagt – gebucht. Mit Jeremy und der Olympus Pen E-PL9 im Gepäck habe ich für 5 Tage Hamburg gegen Nizza getauscht. Schon wenige Stunden nach der Ankunft war mir klar, ich liebe Nizza. Die Architektur, das Essen, die Menschen, ich habe tatsächlich nichts gefunden, was mir nicht gefällt. Und so kam ich nach der Reise tatsächlich mit mehreren tausend Fotos auf 4 Speicherkarten nach Hause. Ja, wir haben uns wirklich die Finger wundgeknipst und die Kamera ordentlich getestet, deshalb gibt es in diesem Post auch ein paar mehr Fotos. Ich hatte sie wirklich jeden Tag dabei und durch ihre Größe ist sie einfach super praktisch. Entweder man verstaut sie in der Handtasche / im Rucksack oder man nutzt einen der coolen Straps und hängt sie sich einfach um. So habe ich das gemacht und hatte sie dadurch auch blitzschnell griffbereit.

Die Olympus habe ich mit dem Standard-Objektiv (14-42mm f3.5-5.6) genutzt, ihr könnt aber ganz nach Belieben das für euch passende Objektiv kaufen. Ich finde es besonders auf Reisen durchaus praktisch ein relativ weinwinkliges Objektiv dabei zu haben, so kann man ganz easy auch schöne Landschaftsaufnahmen machen. Je nachdem wie offen die Blende ist, bekommt ihr auch eine leichte Tiefenunschärfe hin und wenn es total ins Detail gehen soll, bietet die Olympus Pen E-PL9 auch einen Makromodus an. Wir haben die meiste Zeit im manuellen Modus fotografiert und nur zwischen einzelnen Aufnahmen und Serienaufnahmen (super für laufende Streetstyle Fotos) getauscht. Die Serienaufnahmen sind übrigens super schnell, ich denke ich hatte noch nie eine so schnell auslösende Kamera in der Hand. Auch Jeremy hat beim ersten Versuch große Augen bekommen, wow! Intern bietet die Olympus auch verschiedene Filter an, egal ob Vintage oder Schwarz/Weiß, man kann wirklich Stunden damit zubringen Neues auszuprobieren. Ich habe allerdings keinen bestimmten Filter benutzt und die Bilder danach in Lightroom bearbeitet, einfach so wie ich es immer tue, um den Workflow genau zu erleben. Total praktisch ist die Olympus Share App, so konnte ich zwischendrin immer schon Fotos per WLAN an mein Handy senden, sie bearbeiten und posten. Super easy! Und wie gesagt, ein wirklich großer Vorteil auf Reisen, man muss nur ganz wenig Equipment mitnehmen.

Ich filme zwar nicht für Youtube, trotzdem habe ich nebenbei ein paar kleine Szenen gefilmt. Dank der Bildstabilisierung kommt da echt toller Content bei raus und macht mir tatsächlich richtig Lust, während der nächsten Reise ein kleines Follow-Me-Around zu drehen. Auch das schwenkbare Display macht das Filmen im Selfie-Modus dadurch ganz einfach. Wenn ich an dieser Stelle jetzt Daumen vergeben würde, bekäme die E PL-9 beide Daumen von mir.

Wir hatten die Cam von morgens bis abends dabei und haben in ganz verschiednen Situationen Bilder gemacht. Ich persönlich liebe ja “sun flares” und bekomme im Sommer eigentlich nie genug davon gegen die Sonne zu fotografieren. Die Olympus Pen E PL-9 hat mich echt begeistert, wir haben bei unserem Tagesausflug nach Monaco mittags richtig tolle Bilder machen können. Die Sonne leuchtet über meinem Kopf und das Licht bricht sich so schön in Pink und Grün. Das ist wirklich toll, dass das Objektiv das nicht unterdrückt. Ich kann euch sagen, nicht jede Kamera nimmt die Sonne so schön auf. Auch während des Sonnenuntergangs hatten wir die Cam dabei. Das Objektiv ist sehr lichtstark und fängt nicht schnell an zu rauschen, wir haben es tatsächlich nicht geschafft in den 5 Tagen auch nur ein Foto zu machen, dass gerauscht hat. Finde ich auch sehr wichtig, denn obwohl ich die Körnung gern hinterher ein wenig einfüge, möchte ich doch die Wahl haben, ob es zum Look passt.

Klar ich bin kein Kamera-Experte, habe aber in den letzten 3 Jahren einfach täglich damit zu tun und kann von mir persönlich nur sagen, dass ich von der Olympus Pen E PL-9 richtig begeistert bin. Wir konnten sie nicht an ihre Grenzen bringen, der Akku hat den kompletten Tag gehalten, trotz tausender Fotos und der Kopplung mit meinem Handy durch die App. Sowohl meine Bilder für meinen Blog und Instagram, als auch Landschaftsaufnahmen haben mich überzeugt. Man kann super viel selber einstellen und wenn man sich mal 1-2 Stunden mit der Kamera auseinandergesetzt hat, kommen dabei richtig professionelle Ergebnisse bei raus.

Falls ihr euch auch für eine Olympus Kamera interessiert, dann wird es nächste Woche super spannend. Da habe ich nämlich eine tolle Überraschung für euch, also checkt ab dem 26.06. unbedingt meinen Instagram Feed und meine Story <3

Outfits

Chloé Girls

20:37 | June 11, 2018

shirt: Jil Sander / skirt: Na-Kd / bralette: Dior / bag: Chanel / shoes: Chloé /bracelets: Dior

Hello Girls! How are you today? I am still struggling with allergy and this morning I felt super bad. It was so hard to open my eyes, because I felt this pressure behind them… but enough negative vibes! I spent my lunch with Anita and even we only had one hour together, it was like a little vacation. We had iced coffee at the Alster Cliff and some good and fun talks. Of course we also took some pictures and please welcome my new beloved sneakers from Chloé. I bought them last week and I am super happy with them, soooo comfy and totally different from my other sneakers. How do you like them?

The upcoming days I will prepare the stuff for my flea market this Saturday. I would be so happy, if you stop by at Susannenstrasse 14D between 12-17h <3 The reason why I have to do this tomorrow is, because I will fly to Munich on Thursday for a shooting with Joy magazine on Friday!! Super excited :) And my cutie Christina will join me, we are finally reunited. But I will keep you updated with all the cool stuff the next days. Have a nice evening, xx Janina

 

 

Outfits

Ugg Festival Style

08:00 | June 8, 2018

In freundlicher Zusammenarbeitet mit UGG.

Hello Girls! Der Sommer kam ja dieses Jahr doch schneller als gedacht. Ich kann mich tatsächlich nicht an einen schöneren, sonnigeren Mai erinnern und die nächsten Wochen soll es so warm bleiben. Yay! Das macht doch wirklich schon Lust auf die Festival Saison oder nicht? Für mich ging es ja bereits im April auf das Coachella und somit bin ich schon komplett im Festival-Fieber angekommen. Schon Ende März habe ich wie wild geshoppt und einige passenden Styles gefunden. Jetzt, wo der Sommer so richtig losgeht, werde ich meine Open-Air Garderobe aber noch mal ein wenig auffrischen. Wenn man sich jetzt die kommenden Wochenenden hier in Deutschland so anguckt, dann ist festival-technisch echt so einiges los. Tatsächlich habe ich für mich auch schon den perfekten Festival-Look gefunden, denn selbstverständlich gibt es ein paar Dinge zu beachten.

Ich liebe es Jeansshorts zu tragen, man sie super cool kombinieren und sich easy hinsetzen – viel besser als mit einem Rock. Außerdem sind sie perfekt bei den warmen Temperaturen im Sommer. Je nachdem auf welches Festival ihr geht, könnte der Boden etwas piksen. Deshalb mag ich es, noch etwas längeres darüber zu tragen oder mich ggf. auf eine mitgebrachte Jacke zu setzen. Die ist auch ganz nützlich, wenn es abends dann etwas kühler wird. Für tagsüber mag ich Tops, dieses hier hat kleine, rosafarbene Blüten darauf und passt so richtig gut zu meinem süßen Sandalen.

Bei den Accessoires achte ich immer darauf, dass sie meinen Look perfekt abrunden und für sich auch ein kleiner Eyecatcher sind. Klar, bei einem Festival darf es schon gerne mal etwas mehr sein. Trotzdem finde ich es schön, wenn der Look an sich einfach passt. Toll sind Hüte oder Taschen aus Bast, sie verleihen jedem Outfit einen kleinen Hippie-Touch. Ich liebe Schmuck und trage deshalb immer viele Ringe und Armbänder und natürlich noch mehr zu einem Festival. Bei meinen Schuhen sind mir zwei Dinge sehr wichtig: sie müssen bequem und super stylish sein. Wer möchte schon ein Wochenende lang mit drückenden Schuhen über das Festival laufen? Niemand, genau! Ich habe mich hier für diese süßen Schleifen-Sandalen von UGG entschieden. Sie passen einfach zu jedem Look, sei es zur coolen Jeans oder zum edlen Kleid. Außerdem sind sie Dank der Plateausohle und der super weichen Velourleder Schleife echt bequem. Wie ihr vielleicht schon wisst, habe ich ohnehin eine kleine Schwäche für Plateausohlen und schummele so gerne noch ein paar Zentimeter dazu. Für mich sind die Sandaletten der absolute Hingucker in meinem Outfit, den Rest habe ich eher schlicht gehalten und auf die Schuhe abgestimmt.

Selbstverständlich könnt ihr euer Make-Up noch mit etwas Glitzer aufhübschen. Auf den meisten Festivals gibt es ja bereits tolle Stände, an denen ihr euch stylen lassen könnt. Das würde ich auf jeden Fall auch noch machen lassen. Vermutlich würde ich hier auch Rosa nehmen, um die Farbe der Schuhe noch mal aufzugreifen. Diese gibt es natürlich auch noch in weiteren Farben, wie zum Beispiel Türkis oder Gelb – ich fand das zarte Rosa nur einfach so schön. Tatsächlich hat UGG noch super viele weitere bunte Sandalen, die euch perfekt durch den Festival-Sommer bringen. Schaut doch einfach mal hier und lasst euch für euer nächstes Styling inspirieren. Ich bin mir sicher, da ist was für jeden dabei. Wenn ihr auch schon euren perfekten Festival Style gefunden habt, dann verratet mir doch gern, wie dieser aussieht. Ich shoppe jetzt noch ein paar Festivaltickets und die passenden Schuhe von UGG. Ich wünsche euch einen schönen Tag und bis bald. xx Janina