Beauty, Food, Lifestyle

3 Tage Saftkur mit Kale and Me

08:00 | August 26, 2015

Ich wache mit dem Gefühl auf heute wieder etwas essen zu können, das freut mich sehr. Ich habe mich glaube ich noch nie so auf feste Nahrung gefreut wie heute. Ja ja, wir waren alle schon mal ausgehungert und hatten tierisch Hunger, aber das kann man gaaaaar nicht vergleichen.

Das Kauen hat mir nicht gefehlt, nicht eine Minute lang. Das Hungergefühl wurde auch von Tag zu Tag weniger, aber der ständige Appetit war da. Für mich ist es einfach traumhaft, leckere Gerichte zu essen. Die verschiedenen Geschmäcker auf meiner Zunge zu spüren und Essen zu genießen.

Versteht mich bitte nicht falsch, alle Säfte von Kale and Me haben mir wirklich gut geschmeckt, aber wenn ich die Käse-Pizza von meinem Freund neben mir hatte, war es einfach nicht so leicht. Ich denke aber, dass ich die drei Tage, dank toller Ablenkung sehr gut geschafft habe.

Ich hatte bereits Erfahrungen mit einer Saftkur gemacht, damals hatte ich echt das Problem, dass mir die Säfte einfach nicht richtig geschmeckt haben. Das war dieses Mal zum Glück anders, ich habe mich wirklich auf jeden einzigen gefreut und alle Flaschen ausgeschlürft. Ich war die drei Tage topfit, hatte kein Tief – das ist bemerkbar denn sonst werde ich schnell hangry (hungrig und böse). Es hat mich schon ein wenig verwundert, aber die Kur war echt angenehm.

Was ist eine Saftkur oder Detox überhaupt?

Also Detox ist nichts anderes als eine Entgiftung für den Körper. In unseren Lebensmitteln stecken viele Sachen, die unserem Organismus nicht guttun. Fleisch wird in Massen produziert, oft haben die Tiere Krankheiten, sie müssen mit Medikamenten behandelt werden, diese bleiben natürlich im auch nachher im Fleisch, welches wir später konsumieren. Ich muss jetzt nicht weiter sagen, dass es schlecht ist. Aber auch Milchprodukte sind durch diese Faktoren nicht gut für unseren Körper, zusätzlich verschleimen und übersäuern wir dadurch. Wenn ihr mehr zum Thema Säure und Basen wissen möchtet, schaut mal hier!

Deshalb hilft eine Saftkur dabei, den Körper zu reinigen. Man verzichtet aber nicht nur auf tierische Produkte, man “isst” während der Kur nichts. Ich habe mich für das Programm von Kale and Me entschieden. Hier bekomme ich für 3 Tage insgesamt 18 Säfte nach Hause geliefert. Per Paketdienst, ziemlich cool. Ich muss mich um nichts kümmern.

Jeden Tag trinke ich also 6 Säfte à 320ml und zusätzlich noch ganz ganz viel Wasser und nach Belieben Kräutertee. Nach der Kur soll ich mich besser fühlen – aktiver, gesünder, leichter. Meine Haut soll reiner sein, meine Haare mehr glänzen und natürlich ist meine Verdauung entlastet. So soll es sein, ich habe es getestet.

Kale and Me ist super, für 79Euro ist die Kur vergleichsweise günstig und wirklich alle Drinks haben mir geschmeckt. Ich fühle absolut gut, hatte keine Kopfschmerzen, kein Schwindelgefühl oder ähnliches. Nur eben Appetit, ständig. In den Säften sind natürlich viele Nährstoffe enthalten, eben alle die der Körper braucht. Man nimmt auch Kalorien zu sich, ca. 1000 am Tag. Das ist natürlich viel weniger, als man es sonst tut, aber es sind genug um die Tage gesund zu fasten. Darum geht es ja auch, ich wollte meinen Körper etwas Gutes tun. Den ganzen industriellen Scheiß loswerden, mich wieder fit und frisch fühlen. Einen strahlenden Teint und glänzende Haare haben, deshalb habe ich mir für eine Detox Kur entschieden. Und ich kann sagen, ich habe es nicht bereut.

Viele denken bei Saftkuren gleich an abnehmen und auch ich habe in den letzten drei Tagen Nachrichten bekommen, warum ich nur Saft trinke? Ich sei doch schlank. Ja doch, aber primär hat das auch nichts mit Gewichtsverlust zu tun. Was ich in den drei Tagen abnehme, habe ich danach recht schnell wieder drauf. Es sei denn, ich nutze meinen verkleinerten Magen nach der Kur dazu, eine Diät anzufangen, in der ich weniger esse. Okay, dann ist es ein super Start. Bei mir hatte es aber gesundheitliche Vorteile.

Wie ihr seht, mir geht es toll. Trotzdem freue ich mich jetzt darauf, langsam wieder gewohnte Nahrung aufzunehmen. Schritt für Schritt, damit der Magen nicht überfordert ist. Aber ich weiß, das war definitiv nicht die letzte Kale and Me Kur. Ich finde 2 mal in Jahr ist ein Detox eine tolle Idee.

 

IMG_1574

26

3 Comments

  • Reply Lorena 23:24 | June 26, 2017 at 23:24

    Danke Janina. Ich habe mir nun auch die Saftkur von Kale&Me bestellt. Ich habe mehrere Blogbeiträge zum Thema Saftkur gelesen und deiner hat mich dazu gebracht wirklich die Saftkur zu bestellen. Wobei ich auch sagen muss das ich meinen Fokus ganz klar auf Gesundheit und nicht auf abnehmen lege. Ich werde es wie eine Fastenkur betrachten :D Ich berichte anschließend wie es war.

    Viele Grüße
    Lorena

  • Reply Markus 21:21 | September 4, 2016 at 21:21

    Hey! Cool, dass ich hier über deinen Erfahrungsbericht gestoßen bin. Habe schon von einer Kollegin davon gehört und als ich letzte Woche die Söfte nochmal im Fernsehen gesehen habe wollte ich mich nun nochmals darüber informieren. Drei Tage gehen ja, hoffe ich zumindest relativ schnell vorbei. Obwohl, wenn man HUnger hat, dauer es vielelicht doch länger… oder kommt einem zumindest länger vor. Bin auf jeden Fall gespannt, ob und wie lange der Geschmackssinn sensibilisiert ist und auf die Dauer. Werde es echt testen! Liebe Grüße

  • Reply Janika 22:36 | March 20, 2016 at 22:36

    Ich habe eine 3-tägige Saftkur mit Kale and Me hinter mir, das war wirklich anstrengend, unglaublich wie oft man eigentlich daran denkt zu essen. Ich bin wirklich froh, dass ich es hinter mir habe. Die nächste kommt sicher irgendwann, aber vorerst möchte ich einfach nur genießen! :-) Meinen Beitrag dazu gibt es HIER.

    Liebe Grüße,
    Janika

  • Leave a Reply

    *